Aktuelles

 

 

Home 
Aktuelles 
Förderverein 
OGS 
Termine 
AGs 
Sonstiges 
Schulsozialarbeit 
Archiv 
Bildergalerie 
Impressum 

 Spielerisch Programmieren lernen an der Schule am Lousberg

Die bundesweite Tour der Initiative „Code your Life“ machte kurz vor den Ferien auch Station an  unserer Schule am Lousberg in Aachen. Frau Verheyen, die als Botschafterin der Code your Life-Initiative unseren Schülerinnen und Schülern nach dem hochinteressanten Workshop ein eigenes Coding-Starterpaket mit Unterrichtsmaterial, Tablet und Zeichenroboter überreichte, konnte sich von der Begeisterung und hohen Motivation unserer Kinder persönlich überzeugen. Mit dem Starterpaket können unsere Mädchen und Jungen auf spielerische Art und Weise selbst aktiv neue Medien und Technologien mitgestalten, Apps entwickeln und eigene Animationen programmieren.

 Zusätzlich zu den wichtigen Fähigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen wollen wir auch die digitalen Kompetenzen frühzeitig stärker fördern.

Von der ersten Annäherung an einen Programmierwortschatz über einfache Programmierprinzipien bis hin zu komplexen Aufgabenstellungen – die ausführlichen Lerneinheiten ermöglichen eine Einführung unserer Kinder ins Programmieren. Dabei steuern sie beispielsweise kleine Miniroboter, lassen digitale Schildkröten Kunstwerke zeichnen und programmieren leuchtende Botschaften auf LED-Boards. Die Kinder werden so Schritt für  Schritt an das Programmieren herangeführt, entwickeln ihre Medienkompetenz weiter und stärken ihr Bewusstsein für Online-Risiken frühzeitig!  

 

 img1.gif

                                     © Code your Life / Christian Griebel

img2.gif

img3.gif

img4.gif

 

 

Die GGS Lousberg-Fußballmädchen sind die Besten im ganzen Kreis Aachen!

Nachdem sich die Mädchen im Qualifikationsturnier zur Endrunde souverän durchsetzen konnten, lieferte die Mannschaft bei der Endrunde in einem fast achtstündigen Turnier nun erneut eine top Leistung ab und sicherte sich hochverdient den Titel.

In der Vorrunde behauptete man sich mit Siegen gegen die KGS Verlautenheide  (2-1), KGS Feldstr. (2-0) und einem 0-0-Unentschieden gegen die GGS Walheim und schloss die Gruppenphase als Erster ab.

In der darauffolgenden Finalrunde steigerte man sich nochmals und gewann alle drei Spiele gegen die GGS Laurensberg  (1-0), KGS Verlautenheide  (2-1) und KGS Am Römerhof (2-1).

Somit stand zu diesem Zeitpunkt fest, dass wir die BESTE Mannschaft der STADT AACHEN waren! Doch die Lousberg-Mädchen wollten NOCH MEHR:

Es stand das große Finale gegen den Sieger der Städteregion Aachen, der KGS Eduard-Mörike-Schule, an.

Wir waren vor dem Gegner gewarnt, schließlich hatten die Mädchen aus dem Osten Eschweilers alle ihre sechs Partien an diesem Tag souverän gewonnen- und das bei einem Torverhältnis von 19-0!

Unsere Taktik war klar: Wir doppelten die mit Abstand beste Spielerin des Gegners und versuchten so, diese an ihren brandgefährlichen Abschlüssen zu hindern. Wir wiederum wollten durch klar getimte, vertikale Pässe in den Rücken der gegnerischen Dreier-Defensive in die finale Zone vorstoßen und selbst zu Abschlüssen kommen.

Und was soll man sagen? Alle Mädels zeigten im Finale eine top konzentrierte Vorstellung und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Chancen, von denen wir insgesamt vier nutzen konnten. Zudem trafen wir noch dreimal den Pfosten.  In der Defensive gestatteten wir dem Gegner nur zwei Torschüsse, die aber nicht den Weg in ihr Ziel fanden. Als der Schiedsrichter abpfiff, stand ein vorher nie für möglich geglaubter 4-0-Sieg im großen Finale fest!

Somit sind WIR 2018 die beste Fußballmannschaft im ganzen KREIS AACHEN!! Der Jubel unter  den Spielerinnen und den vielen Eltern vor Ort kannte natürlich keine Grenzen. Neben einem riesen Pokal bekamen alle Mädchen noch einen eigenen Pokal und Fußballtrikots geschenkt.

Es war ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten, das dieses bestimmt nie vergessen werden.

Dem Veranstalter, Alemannia Aachen, gebührt ein großes Lob und Dankeschön für dieses großartig organisierte Ereignis.

Wir bedanken uns bei folgenden Mädchen für ihren bemerkenswerten Auftritt über die gesamte  Turnierdauer:

Edda mit einer herausragenden Leistung im Tor strahlte eine große Ruhe aus und zeigte sich sehr reaktionsschnell.

Leni und Marie in der Defensive  gestatteten den gegnerischen Stürmerinnen kaum einen Torabschluss und bauten unser Spiel durch intelligente Pässe meist über außen vor.

Im Mittelfeld ackerten Jia Wang, Martha und Lena unermüdlich, leiteten Offensivaktionen ein und erzielten viele schöne Treffer.

Im Sturm dribbelte Iman den Gegnerinnen teilweise Knoten in die Füße und erzielte klasse Treffer.

Ohne unsere anderen Mädels hätten wir allerdings nie so erfolgreich sein können:

Immer dann, wenn Cora (im Tor), Matilda, Selina, Pauline und Julie auf dem Feld standen, war zu 100% Verlass auf sie und sie kämpften in bemerkenswerter Weise für ihr Team. So gesehen hatten diese Mädchen die schwerste Aufgabe, denn sie wurden immer da eingesetzt, wo sie gerade gebraucht wurden. Dafür gebührt ihnen großer Respekt!

 Der Coach ist super stolz auf jedes einzelne seiner Mädchen- Ihr habt uns allen eine Riesenfreude bereitet und nebenbei für den größten sportlichen Erfolg für unsere Schule gesorgt!

 

M. Kuttig

 

 

Fußball-Jungenteam vom Lousberg belegt den 5. Platz

Für die Endrunde der 2. Städteregionmeisterschaft im Fußball qualifizierte sich unsere Jungenmannschaft und war damit bereits unter den besten 16 Teams von über 100 teilnehmenden Mannschaften.

Gespielt wurde im großen Stadion der Alemannia, was die Motivation der Kinder nochmals erheblich steigerte. Auch die große Unterstützung und Anfeuerungsrufe der anderen Kinder unserer Schule auf der Tribüne, trieben die Jungs zu Höchstleistungen an diesem wunderschön, sonnigen Tag.

Im ersten Spiel traf man auf die Montessorischule Reumontstraße, die man am Ende verdient mit 2:0 besiegen konnte. Dass man sich in der Endrunde des Fußballturniers befand, merkte man spätestens im zweiten Spiel gegen die Marktschule aus Brand. In einem sehr ausgeglichenen Spiel ging es ständig Hin und Her - am Ende stand auf der Anzeigentafel ein leistungsgerechtes 0:0, was auch 3:3 hätte ausgehen können. Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen die Brühlstraße aus Eilendorf. In einem tollen Spiel behielt unser Team am Ende mit 4:1 die Oberhand. Damit waren wir erster der Vorrundengruppe und bereits unter den letzten 8 Teams der Städteregion.

In der anschließenden Finalrunde traf man im ersten Spiel auf die starke Vertretung aus Walheim. Mit der besten Leistung an diesem Tag, konnte unter dem lauten Jubel in der Anhängerschaft, ein überragender 3:1 Sieg gefeiert werden. Dann wartete erneut die Marktschule auf uns. In einem sehr engen Spiel schaften wir es leider nicht, unsere guten Chancen zu nutzen, was teilweise am überragenden Torhüter der Brander lag. Die bis dato so souveräne Abwehr zeigte leichte Unentschlossenheit, die der Gegner eiskalt ausnutzte und bestrafte. Am Ende musste man sich mit 3:1 das erste Mal an diesem Tag geschlagen geben. Im letzen Finalgruppenspiel hatte man es noch selber in der Hand, bei einem Sieg mit 2 Toren Unterschied, ins Finale der Städteregionsmeisterschaft einzuziehen. Der Gegner hieß Höfchensweg, eine starke Truppe, die man aber in der Aachener Vorrunde bereits einmal knapp 2:1 besiegen konnte. Leider machten unsere Jungs gerade in dem entscheidenden Spiel ihre einzig schwache Leistung an diesem Tag. Am Ende musste man sich Höfchensweg hochverdient mit 2:0 geschlagen geben. Unser starker Torhüter Tim verhinderte in diesem Spiel mit zahlreichen tollen Paraden eine deutlich höhere Niederlage. So stand am Ende Platz 3 der Finalrunde und damit das Spiel um Platz 5 und 6 auf dem Programm. Hier traf die Mannschaft erstmals auf einen Gegner der Städteregion, es ging gegen die Vertretung von Alt-Merkstein. Wie verwandelt präsentierten sich die Jungs im letzen Spiel und konnten einen ungefährdeten 4:1 Sieg feiern.

Insgesamt spielte die Lousbergtruppe ein tolles Endrundenturnier mit 4 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen. Damit belegte man am Ende einen stolzen 5. Platz!

Vielen Dank auch an die Alemannia für die ausgezeichnete Organisation der Endrunde und die vielen unterstützenden Eltern der Spieler.

Im erfolgreichen Team standen: Tim, Tom, Henrik, Desmond, Philipp, Seyhkan, Achmed, Ilias, Elias, Nicolas, Faris und Louis

B. Wesemann

 

 

 

 

 

Aussäen der Wildgraswiese unter Beteiligung aller  "kleinen und größeren Kooperationspartner"

Mitte Mai war es endlich soweit: Die Wiese der 4. Gesamtschule sollte in eine blühende Wiese voller Wildgräser verwandelt werden und viele helfende Hände waren dabei.

Sowohl die Kleinen von der Kita Bergstraße als auch unsere Viertklässler unterstützten die "Großen" der 4. Gesamtschule mit Feiereifer beim Aussäen der vielen Samen. Es wurde der Rechen geschwungen und individuell der Quadratmeter Wiese bestimmt, auf dem der jeweilige Helfer seine Samen verstreute, indem sich jeder mit ausgebreiteten Armen um sich selbst drehte.

So wurde blitzschnell die Arbeit verrichtet, die nebenbei sehr viel Spaß machte.

Wir sind gespannt, ob nach den Ferien schon etwas zu sehen sein wird - der Weg ist ja nicht weit, und vielleicht sehen wir gemeinsam mit unseren kleinen Partnern aus der Bergstraße  bald einmal nach.

C. Wagner/B. Slupina-Oellers

 

 

 

Auch die Lousberg - Mädchen ziehen in die Endrunde ein!

Bei sommerlichen Temperaturen spielten die Mädchen ihr Vorrundenturnier zu den Städteregionsmeisterschaften im Fußball. Das Turnier fand wie das der Jungs zwei Wochen zuvor auf den Kunstrasenplätzen der Aachener Alemannia statt.

In ihrem ersten Spiel trafen die Lousberg-Kickerinnen auf die Mannschaft der KGS Fischmarkt. Von Anfang bestimmten unsere Mädels die Partie und gingen mit einem 7-0-Sieg vom Platz.

Im nächsten Spiel warteten unsere Freunde der GGS Laurensberg auf uns. Sie erwiesen sich – wie zuvor erwartet -  als der erste, schwere Brocken. Nach einer intensiven Begegnung trennte man sich mit einem leistungsgerechten 0-0-Unentschieden.

Im folgenden Aufeinandertreffen mit der KGS Höfchensweg fand unsere Mannschaft nur sehr schwer ins Spiel und konnte letztendlich durch zwei späte Treffer auch dieses Match für sich entscheiden.

Uns war klar, dass wir gegen die Mannschaft der GGS Walheim/Peter Härtling Schule eine konzentriertere Leistung bringen müssen, um gegen diese Team zu bestehen. Wir waren gewarnt, hatten die Walheimer doch bereits zuvor gegen Laurensberg remis gespielt. Von Anfang an spielten wir aus einer guten Grundordnung heraus einen beherzten und tollen Fußball. So entschieden wir auch diese Partie verdient mit 2-0 für uns.

Durch einen abschließenden 2-0-Erfolg gegen die Karl-Kuck-Schule qualifizierten wir uns als Sieger für das Endrundenturnier, das nächste Woche Donnerstag erneut am Tivoli stattfinden wird. Dort werden dann sowohl unsere Mädchen- als auch unsere Jungenmannschaft am Start sein.

Die beiden Coachs Wesemann und Kuttig waren sehr stolz auf ihr Team! Vielen Dank den vielen Eltern für ihre Unterstützung vor Ort!

Für die tolle Punkteausbeute (13 Punkte aus 5 Spielen mit einem Torverhältnis von 13 : 0) sorgten folgende Spielerinnen:

Edda, Cora (beide im Tor), Matilda, Jia Wang, Selina, Julie, Leni, Pauline, Martha (alle aus der Kl. 4b), Iman (Kl. 3a), Lena (Kl. 2b) und Marie (2a).        

M.Kuttig

 

 

 

Lousberg qualifiziert sich mit weißer Weste für die Endrunde

der Städteregionsmeisterschaft im Fußball

Nach der tollen Generalprobe beim Eurode-Cup, ging es heute für die Fußball - Jungenmannschaft vom Lousberg um den Einzug in die Endrunde der Städteregionsmeisterschaften, bei der man im letzten Jahr einen stolzen 4. Platz erspielen konnte. Wie gewohnt, richtete der Lousberg eine Vorrunde auf dem Tivoli-Parkdeck aus.

Im ersten Spiel traf man auf die Vertretung der Hanbrucherstraße. Lag es nun an der frühen Uhrzeit oder den vergleichsweise noch kühlen Temperaturen, dass unser Team zu Beginn noch nicht den hellwachsten Eindruck machte? Es dauerte seine Zeit, bis der erste durchdachte Angriff sein Ziel in des Gegners Tor fand. 1:0 führten die Lousbergkicker und konnten diesen Vorsprung in der Folgezeit sogar auf 4:0 ausbauen. Die ersten 3 Punkte standen auf dem Lousberg-Konto, jedoch mahnte das Trainerteam Kuttig/Wesemann, dass es für das Erreichen der Endrunde einer deutlichen Steigerung bedarf. Das nahmen sich die Mannen vom Lousberg im nächsten Spiel gegen die Montessori Grundschule Mataréstr. zu Herzen. Es wurde viel konzentrierter kombiniert und die Positionen besser eingehalten. Das Ergebnis war ein weiterer 4:0 Erfolg gegen einen deutlich stärkeren Gegner als in der Auftaktpartie. Im dritten Spiel ging es gegen die Mannschaft vom Römerhof, die traditionell ein starkes Team stellt. Die Jungs vom Lousberg kamen gut in die Begegnung und konnten auch den ersten Treffer erzielen. Jedoch wehrte sich die Mannschaft vom Römerhof und kam zum Ausgleich. Mit noch mehr Einsatz antwortete das Lousbergteam und erhöhte immer mehr den Druck auf das gegnerische Tor. Ein Fernschuss von Achmed konnte von einem Spieler nur noch durch Handspiel gestoppt werden, sodass es folgerichtig Strafstoß gab. Diese Chance ließ sich die Mannschaft vom Lousberg nicht entgehen und erhöhte auf 2:1, was gleichzeitig das Endergebnis war. Im vierten Spiel wartete mit Höfchensweg der vermeitlich spielstärkste Gegner auf unsere Mannschaft. Beide Teams hatten bis dato alle Spiele gewonnen. Mit der Umstellung auf eine Dreierabwehrreihe gelang es unserem Team die starke offensive Dreierreihe des Gegners unter Kontrolle zu halten. Mit langen Bällen in die Spitze konnten wir so immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor kommen. Zweimal gelang es dem schnellen Achmed diese Bälle gekonnt im gegnerischen Kasten unterzubringen. Eine beruhigende 2:0 Führung und eine überragende Abwehrleistung von Tom, Henrik und Elias schienen den nächsten Sieg in Aussicht zu stellen. Lediglich eine kleine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nutzte der Gegner zum Anschlusstreffer. In der restlichen Spielzeit wurde die Führung jedoch gekonnt verteidigt und über die Zeit gespielt. In den beiden letzten Begegnungen konnten die Lousbergkicker ihre klare Überlegenheit souverän ausspielen und gegen die Annaschule 2:0 und gegen Oberforstbach 3:0 gewinnen. Am Ende stand das Team mit sechs Siegen in sechs Spielen verdient auf dem ersten Platz und qualifizierte sich auch in diesem Jahr für die Endrunde der Städtregionsmeisterschaft. Diese findet am 17.05.2018 statt und wird unter anderem im großen Stadion der Alemannia gespielt. Ein absolutes Highlight, das sich die Kinder heute redlich verdient haben.

Ein herzliches Dankeschön noch an die Kinder und Eltern, die unser Team heute so toll unterstützt haben!

Für den Lousberg spielten: Desmond, Seykan (4a), Achmed, Tom, Tim, Henrik, Philipp (4b), Ilias, Nicolas (3a), Fariz, Louis (3b), Elias (2a)

B. Wesemann

 

 

 

Tolles Freundschaftsspiel der Mädchen-Schülermannschaft beim VFJ Laurensberg!

Unter frühlingshaften Bedingungen trafen sich unsere Fußball-Mädchenschülermannschaft mit den Vereinsspielerinnen des VFJ Laurensberg zu einem freundschaftlichen Vergleich. Das Spiel fand auf der tollen, neuen Kunstrasenanlage der Laurensberger statt.

Es entwickelte sich von Anfang an ein flottes, ausgeglichenes und sehr faires Spiel. Am Ende behielten wir mit 4 : 3 knapp die Oberhand, wobei das Ergebnis zweitrangig war - zumal auf unserer Seite fünf Spielerinnen standen, die mittlerweile auch beim VFJ angemeldet sind. Viel wichtiger war, dass alle Mädchen inkl. Trainer und Eltern beider Teams an diesem Nachmittag sehr viel Spaß hatten.

Für einige Mädchen war es das erste “richtige“ Fußballspiel überhaupt. Nichtsdestotrotz setzten auch gerade diese Mädchen viele vor dem Spiel besprochene Vorgaben gut um.

Schönster Nebeneffekt ist, dass nach dem Spiel zwei weitere Mädchen unserer Schule den Wunsch äußerten, sich dem sehr netten Laurensberger Vereinsteam anzuschließen. So ist gesichert, dass die Lousberg – Laurensberger Freundschaft noch weiter ausgebaut wird!     

M. Kuttig

 

 

 

Fußball Hallencup

Früh machten sich heute die Kicker vom Lousberg auf den Weg in Richtung Kohlscheid, wo sie am 14. Eurode-Cup in der Sporthalle Casinostraße teilnehmen sollten. Im ersten Spiel ging es gegen die Vertretung aus Pannesheide. Die Jungs vom Lousberg kombinierten sich gleich mehrfach gekonnt durch die gegnerischen Reihen, die etwas überfordert schienen. Am Ende stand nach 10 Minuten auf der Anzeigetafel 10:0. Unsere Mannschaft schaffte es tatsächlich, wunderschöne Tore im Minutentakt zu produzieren. Das schönste erzielte dabei wohl Achmed aus der 4b mit der Hacke, nach feinem Zuspiel unseres Youngsters Elias aus der 2a. Der Auftakt, der sonst auch schon mal verschlafen wurde, war mehr als geglückt. Nach einer langen Wartepause mussten unsere Kinder langsam wieder hochfahren, um gegen die Kids aus Kämpchen zu spielen. Auch in diesem Spiel ließ unsere Mannschaft keinen Zweifel aufkommen, wer das Feld als Sieger verlassen würde. Fünf tolle Tore erzielten die Lousbergkicker und der Kasten wurde von Tim 4b und Desmond 4a auch in diesem Spiel wieder sauber gehalten. Das zufriedene Trainerduo konnte einen 5:0 Sieg notieren. Im dritten Gruppenspiel ging es gegen die Mannschaft aus Kohlscheid-Mitte. Die Jungs vom Lousberg schafften es doch tatsächlich, ihren ersten Sieg noch zu toppen und erzielten 11 Tore! Dabei konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen, was ihnen natürlich ein breites Lächeln auf die Gesichter zauberte. Der Gruppensieg war perfekt und damit der Einzug ins Halbfinale. Hier wartete mit der Mannschaft aus Kelmis ein harter Brocken auf uns. In der Anfangsphase erspielten sich die Lousbergkicker ein Übergewicht, was sich in drei aussichtsreichen Abschlusssituationen widerspiegelte. Leider fehlte hier das berühmte Quentchen Glück, um gegen die starken Belgier in Führung zu gehen. Diese wiederrum nutzten ihre erste Gelegenheit zur 1:0 Führung. Vielleicht auch etwas beeindruckt von der körperlichen Spielweise unserer Nachbarn, ließen sich unsere Jungs in der Folgezeit häufig den Schneid abkaufen. Die Mannschaft aus Kelmis kam immer besser in Tritt und schraubte das Ergebnis mit schönen Kombinationen auf 4:0 hoch. So mussten die Kinder vom Lousberg am Ende den verdienten Sieg der gegnerischen Mannschaft anerkennen. Das Trainerduo richtete die Lousbergkicker aber schnell wieder auf, schließlich wartete noch das Spiel um den 3. Platz, wieder gegen ein Team aus dem Nachbarland. Die Hergenrather gingen mit 1:0 in Führung. Aber die Jungs vom Lousberg zeigten Moral und großen Einsatzwillen. So gelang ihnen zum Schluss noch der Ausgleich und in der letzten Spielminute der viel umjubelte 2:1 Siegtreffer durch Seyhkan 4a. Am Ende konnten die Kinder stolz sein auf 4 Siege in 5 Spielen und einem sagenhaften Torverhältnis von 28:5! Bei der Siegerehrung erhielten alle Lousbergkicker eine Urkunde, die sie an die tollen Leistungen an diesem Tag erinnern werden.

Es spielten: Seyhkan, Desmond (4a), Tim, Tom, Philipp, Achmed (4b), Ilias, Nicolas (3a), Faris (3b) und Elias (2a)

Ein herzliches Dankeschön nochmals an die zahlreichen Mütter und Väter, die uns unterstützt haben!

B. Wesemann

 

 

 

Karneval 2018 mit der OGS am Lousberg

„Wir blühen auf bei guter Pflege!“ ,so lautete unser Motto bei unserem Kinderkarnevalszug am Sonntag , den 11.02.2018.

Um 09:15 Uhr haben sich 140 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern oder Bekannten in der OGS getroffen. Dort wurden noch organisatorische Dinge geklärt, Kinder und Erwachsene geschminkt, Kamelle verteilt und unsere Begleitband hat uns rhythmisch auf das bunte Treiben eingestimmt. Danach sind wir mit den Bussen zu unseren Treffpunkt in der Oppenhofallee gefahren.

Das Wetter war uns gut gesonnen und um 11.30 Uhr startete der Karnevalszug durch die Aachener Innenstadt. Vorweg unser OGS Schild und unsere Begleitband. Diese hat uns während des ganzen Zuges in den richtigen Schritt gebracht. Um 12:30 Uhr sind wir aus dem Karnevalszug ausgestiegen. Dann hatten die Kinder und die Eltern, nachdem sie mit Getränken und Essen versorgt wurden,  die Möglichkeit, den Kinderzug als Zuschauer zu genießen.

Einem so wunderbaren Tag gehen viele Aktionen  voraus und dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten bedanken.

Die strahlenden Gesichter, sowohl im Karnevalszug als auch außerhalb des Zuges, sollen uns das ganze Jahr begleiten.

Wir freuen uns, wenn wir in zwei Jahren wieder dabei sein dürfen!!!!

Renate  Christoph & Karin Wetter

 

 

 

Kinderparlament beim Oberbürgermeister

 

 

 

Die Klasse 4b auf Kartoffeljagd!

Die Kinder der Klasse 4b beschäftigten sich nach den Sommerferien bis zum Herbstbeginn mit der Kartoffel. Dabei lernten sie unter anderem, dass die angeblich so deutsche Kartoffel gar nicht ursprünglich aus Deutschland, sondern aus einem Land in Südamerika mit dem wunderschönen Namen Peru stammt.

In vielen Experimenten wurde deutlich, wie wichtig die Schale für die Kartoffel ist und dass die Kartoffel neben ganz viel Wasser und Kartoffelfleisch auch Stärke enthält. Staunend beobachteten die Kinder, wie schnell aus einer keimenden Knolle in der Klasse eine riesige Pflanze wurde.

Bei einem Ausflug zum Bauernhof „Gut Kuckesrath“ in der Soers ernteten die Kinder selbst Kartoffeln und zwar so, wie die Kinder das ganz früher in ihren Kartoffelferien gemacht haben. Das war ganz schön anstrengend, aber auch sehr schön! Mit mehreren Tüten, gefüllt mit der uns mittlerweile sehr bekannten Knolle, machten wir uns auf den Heimweg.   

Mittlerweile steht das nächste Thema zur Natur im Sachunterricht an:                      Die Kinder der Klasse 4b werden zu Baumforschern, erkundigen den Schulhof und die außerschulische Umgebung und identifizieren Bäume aufgrund verschiedener Merkmale. Zudem lernen sie in der Planarbeit, warum dieses komische Wort „Photosynthese“ so eine große Bedeutung für alle Lebewesen auf der Erde hat!   

M. Kuttig

 

 

 

Herzlich Willkommen – liebe Erstklässler am Lousberg

Am Einschulungstag sah man trotz des widrigen Wetters in viele strahlende Gesichter - schon der Gottesdienst in Heilig Kreuz war sehr gut besucht, da viele I-Dötzchen nicht nur von ihren Eltern, sondern vielfach auch von Großeltern, Geschwistern und Paten begleitet wurden, die es sich nicht nehmen lassen wollten, an diesem großen Tag persönlich Anteil zu nehmen. Andachtsvoll lauschten unsere Erstklässler der Botschaft, sich bei all den  vielfältigen und spannenden Herausforderungen, die nun als frischgebackene Schulkinder auf sie warten, stets in Gottes Hand geborgen fühlen zu können – ungeachtet der Religion und Weltanschauung.

Bei der anschließenden Einschulungsfeier wurden sie zunächst von der gesamten Schulgemeinschaft durch ein Spalier mit herzlichem Applaus empfangen, das auch für die Klassenlehrerinnen unserer Neulinge eine Herausforderung war,  und konnten sich dann an tollen Liedbeiträgen sowie einer mitreißenden Vorführung der Sockenparade erfreuen, bevor sie von ihrer Lehrerin, der OGS-Erzieherin sowie einem Paten aus der 4. Klasse begrüßt wurden und ein selbstgestaltetes Namensfähnchen in Empfang nehmen konnten. Während unsere Erstklässler im Anschluss (vermutlich mit etwas Herzklopfen) ihre 1. Unterrichtsstunde erleben durften, wurde den Eltern und ihren Familien die Zeit des Wartens mit Kaffee und einem reichhaltigen Kuchenbuffet versüßt. Zum Abschluss durften natürlich alle den Platz ihres Kindes im Klassenraum bewundern und all die Fragen stellen, die manchem noch auf der Seele lagen. 

Es war ein rundum gelungener Tag, der sicher noch lange nachwirken wird.

B. Slupina-Oellers

 

 

 

 

Unser Oberbürgermeister Marcel Philipp zu Besuch an unserer Schule

Am Mittwoch, dem 7.Juni 2017, bekam die Schule am Lousberg sehr interessanten und ausgesprochen sympathischen Besuch. Der Oberbürgermeister Marcel Philipp sah sich auf Einladung des Kinderparlamentes unsere Schule an. ALs Erstes unterhielt sich der Bürgermeister mit unserer Schulleiterin Frau Slupina-Oellers, unserer OGS-Koordinatorin Frau Wetter, unserer Konrektorin Frau Müller und mit Frau Moog, unserer Schulsozialarbeiterin, um einen ersten Eindruck über unsere Schule zu erhalten.

Danach holten ihn zwei Sprecher des Kinderparlaments vom Büro der Schulsekretärin ab. Im Musiksaal wurde Herr Philipp feierlich empfangen. Ihm wurde von Frau Wetter und den  Sprechern des Kinderparlaments, die seinen Besuch vorbereitet hatten, das Konzept der GGS am Lousberg erklärt und auf unserer großen Leinwand ein sehr schöner Film gezeigt über die Geschichte unserer OGS seit ihrem Beginn vor elf Jahren bis heute.

Später wurde dem Gast die komplette Schule gezeigt. Die Kinder vom Kinderparlament erzählten Herrn Philipp, was gut und was nicht so gut funktioniert hier an unserer Schule. Bei einigen der angesprochenen Probleme, wie z.B. unseren Wunsch nach einer verstärkten Nutzung der Turnhalle im Nachmittagsbereich, einen neuen Werkraum im bisherigen Kanutenraum einrichten oder auch die Grünfläche  hinter der Turnhalle als Schulgarten umgestalten zu dürfen, erklärte der OB, er würde sich für uns einsetzen. Auch die OGS-Teamsitzung besuchte Herr Philipp, ebenso das Lehrerkollegium in der Pause. Nachdem er jeden einzelnen persönlich begrüßt hatte, hörte er aufmerksam zu, was auch die „Großen“ ihm zu berichten hatten. So wurde in der Pause auch über die Frage diskutiert, warum die schulischen Mitarbeiter jetzt für ihren Parkplatz bezahlen müssen. Nachdem ihm die Sprecher des KiPas (Kinderparlamentes) die Schule bis in die kleinste Ecke gezeigt hatten, wurde der Besucher feierlich verabschiedet.

Das Kinderparlament widmet sich nach dem OB-Besuch  weiteren Aufgaben. So gibt es für Unicef weiterhin viel zu tun. Hierzu findet Ihr noch einen schönen Bericht auf der Homepage. Wer möchte, kann auch im Flur neben der Milchküche noch mehr Fotos und Berichte finden.  

Luise (4a), Karin Wetter, B. Slupina-Oellers

 

 

 

Lousbergfest

In diesem Jahr hatten wir beim Lousbergfest endlich noch einmal Glück mit dem Wetter. Bei strahlendem Sonnenschein und vor zahlreichen Zuschauern sangen die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen aus vollem Halse den „Fit-Mach-Theater-Song“ und animierten zum Schluss sogar das Publikum zum Mitmachen. Richtig fit gesungen gab es dann eine tolle und waghalsige Akrobatikshow. Abgerundet wurde die Show mit dem Lied „Rausgerappt“, quasi als Generalprobe für die Abschlussfeier der Viertklässler.

Julia Berg

 

 

 

Schulkonzert

Wieder einmal durften unsere kleinen Künstler trotz stehender Hitze vor großem Publikum spielen. Den Anfang machten dieses Jahr die Lousbergstreicher, die beweisen konnten, wie viel sie in dem einen Jahr gelernt haben. Im Anschluss gaben vor allem Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen ihr Können zum Besten. Es gab ein buntes Programm auf der Geige, der Gitarre, dem Klavier und der Blockflöte. Für große Begeisterung sorgte Henrik aus der 3b mit seinem Saxofon und Malte aus der 3a auf dem Schlagzeug, hier rockte der Saal.

Insgesamt war es wieder ein rundum gelungener Nachmittag!

Julia Berg

 

 

 

Endrunde Städteregionsmeisterschaft

Am 26.04.2017 machte sich die Fußball-Jungenmannschaft vom Lousberg auf den Weg zum Tivoli Parkdeck. Dort wurde die erste Vorrunde der Städteregionsmeisterschaft auf Ebene der Stadt Aachen durchgeführt. Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde die traditionelle Aachener Stadtmeisterschaft im Fußball auf eine Städteregionsmeisterschaft ausgeweitet. Dazu kommen 8 Finalisten der Stadt Aachen mit 8 weiteren Endrundenteams der Städteregion zusammen. Ziel der Lousberg- Jungs war es, sich für diese Endrunde zu qualifizieren. Der Anreiz war besonders groß, da die Endrunde teilweise im großen Stadion der Alemannia durchgeführt werden wird.

Es galt sich in einer 6er Gruppe, in der jeder gegen jeden spielte, einen der beiden vorderen Plätze zu sichern, die für die Teilnahme an der Endrunde berechtigen sollten. Im ersten Spiel trafen die Lousbergkicker auf die Zweitvertretung der Passstraße. In einem ungefährdeten Spiel wurde der Gegner 6:0 bezwungen. Das Ergebnis stimmte, die Art und Weise des fußballerischen Auftritts konnte aber noch verbessert werden. Die Einstimmung auf den nächsten Gegner, die Kinder der Michaelsbergschule, schien gefruchtet zu haben. Die Lousbergkicker kombinierten sich von hinten nach vorne, dass es eine wahre Freude war, zuzuschauen. Das Trainerteam war sich einig, dass man in der Vergangenheit noch nie ein solch tolles Fußballspiel von einer Lousberg-Jungenmannschaft gesehen hatte. Am Ende stand es auch in der zweiten Begegnung 6:0 für den Lousberg, der Gegner war aber schon bedeutend stärker als das erste Team. Im dritten Spiel erwartete uns mit der ersten Mannschaft der Passstraße ein noch gefährlicheres Ensamble. Zudem mussten die Lousberg-Jungs nach ihrem zweiten bravourösen Auftritt erst einmal wieder geerdet werden. In einer kämpferisch starken Partie, bei sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegneten, fehlten am Ende eigentlich nur die Tore. Ein tolles Spiel endete nach 15 Minuten mit 0:0 - einem gerechten Ergebnis - welches allerdings nicht die Spannung und Dramatik dieses Spiels widerspiegelt. Im vorletzten Spiel traf man auf die Mannschaft der Feldstraße. Das schwächste Spiel unsererseits endete mit einem deutlichen 7:1 Erfolg - nein, nein, kein Tippfehler - das gibt es auch im Fußball. Es galt also schnell den Mund abputzen, 3 Punkte mitnehmen und sich auf das letzte schwere, entscheidene Spiel einzustimmen. Wir sollten uns mit dem Team von Höfchensweg messen, welches ihre Spiele zuvor sehr souverän gewann und schon vor dem Spiel qualifiziert war. Wir benötigten mindestens ein Unentschieden, um in die Endrunde einziehen zu können - die Passstraße saß uns im Nacken. Es entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem man den Jungs vom Lousberg anmerkte, dass sie begriffen hatten, um was es ging. Sie agierten in der Abwehr und im Mittelfeld sehr konzentiert und kombinierten sich auch schön nach vorne. Achmed (3b) gelang nach schöner Kombination mit Vincent (4b) das 1:0 für den Lousberg. Die Kinder waren ihrem Ziel einen gehörigen Schritt näher gekommen. Leider schlichen sich mit zunehmender Anspannung auch einige Unkonzentriertheiten ein, die die Mannschaft vom Höfchensweg zum 1:1 Ausgleich nutzte. In den letzten Minuten konnten die Lousbergkicker geschickt und clever den Gegner von ihrem Tor weghalten, sodass es am Ende zum 1:1 reichte. Damit war der Einzug in die Endrunde perfekt. Letztendlich ein verdienter Erfolg der Kinder, da sie kein einziges Spiel verloren hatten.

Nun treffen unsere Jungs am 30.05.2017 in der Endrunde ab 9:00 Uhr auf die anderen Teams aus Aachen und der Städteregion. Die Endrunde wird erstmalig von Alemannia Aachen organisiert. Die Kinder würden sich selbstverständlich über zahlreiche Unterstützung freuen, auch wenn an diesem Tag die Trauben bestimmt noch ein gewaltiges Stück höher hängen.

Am kommenden Mittwoch - 10.05.2017 - bestreitet unser Mädchenteam ab 9:00 Uhr am Tivoli ihre Vorrunde - vielleicht können sie ja den Jungs in die Endrunde folgen - Daumen drücken, oder besser anfeuern kommen!

In der erfolgreichen Mannschaft standen: Achmed, Tim (3b), Tom, Nico, Vishkan (4a) und Blin, Dalani, Vincent, Purev, Michael (4b)

B. Wesemann

 

 

 

Besuch im Energiehaus der  Stawag

Im Rahmen der Unterrichtsreihe über Strom besuchte die Klasse 4b das Energiehaus im Floriansdorf. Frau Zimmermann von der Stawag erwartete uns schon. Wir wurden in zwei Gruppen eingeteilt und konnten im praktischen Tun vieles erkunden. Dabei lernten wir einiges über Stromkreise, Energieverbrauch, Energiegewinnung, Energieverschwendung. Besonders beeindruckt hat es uns, mit dem eigenen Körper auf einem Fahrrad Strom herzustellen und eine Lampe, ein Radio und einen Toaster zum Laufen zu bringen.  Mit Kabeln und Lämpchen Stromkreise zu bauen hat uns großen Spaß gemacht.

 

St. Scheidgen

 

 

 

 

Lust auf mehr und Zeit zum Stöbern? Dann besuchen Sie doch mal unser Archiv!
 

Schule am Lousberg

Städt. Gemeinschaftsgrundschule

Saarstraße 66

52062 Aachen

Tel: 0241 - 49343

Fax: 0241 - 4093085

E-Mail:

ggs.am-lousberg@mail.aachen.de